Am Welttag des Buches feiern wir unser Lesefest!

„Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden: 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren.“

Die Schule organisiert zusammen mit dem Literaturhaus eine Autorenlesung für alle Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen. Frau Regula Venske kommt in unsere schöne Bibliothek und liest und erzählt aus ihren Büchern. Anschließend können die Schülerinnen und Schüler Frau Venske Fragen zum Buch und zum Leben einer Autorin stellen.

Alle Klassen beschäftigen sich an diesem Tag mit Themen „rund ums Buch“. Die Schülerinnen und Schüler lesen in ihren Büchern, besuchen die Bibliothek, stellen anderen Kindern ihre Lieblingsbücher vor, lernen Autoren kennen und nehmen an Lesungen teil.  In allen Räumen der Schule finden Lesungen statt. Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher und Eltern lesen aus ihren Lieblingsbüchern vor und bieten kleine Aktivitäten zu diesen an. Wir freuen auf diesen Tag und auf viele schöne neue Bücher!